Angebote zu "Helmut" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Hütter, Helmut: Servicegarantien bei Banken und...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 28.09.2000, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Servicegarantien bei Banken und Versicherungen, Titelzusatz: Wettbewerbsvorteile für Finanzdienstleistungsunternehmen, Auflage: 2000, Autor: Hütter, Helmut, Verlag: Deutscher Universitätsverlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Wirtschaft // Management, Seiten: 272, Informationen: Paperback, Gewicht: 467 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Jank, V: Produktstandardisierung für Versicheru...
57,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 14.05.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Produktstandardisierung für Versicherungen - eine verbraucher- und binnenmarktfreundliche Alternative?, Autor: Jank, Viktoria, Redaktion: Zschockelt, Wolfgang // Armbrüster, Christian // Baumann, Horst // Gründl, Helmut // Schirmer, Helmut // Schwintowski, Hans-Peter, Verlag: VVW-Verlag Versicherungs. // VVW GmbH, Sprache: Deutsch, Rubrik: Wirtschaft // Sonstiges, Seiten: 267, Reihe: Berliner Reihe (VVW) (Nr. 53), Gewicht: 432 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Allgemeine Bedingungen/Rechtsschutzversicherung
96,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Die 3. Auflage behandelt alle wesentlichen in der täglichen Praxis anfallenden Rechtsfragen zum Deckungsschutz. Dabei orientiert sich das Werk in erster Linie an der aktuellen Rechtsprechung. Die ARB 2010 werden unmittelbar kommentiert. Abweichungen zu früheren Fassungen werden deutlich gemacht. Der Kommentar erläutert auch die wichtigen Vorschriften des VVG für die Rechtsschutzversicherung, nämlich die 125 bis 129 VVG. Ziel des Kommentars ist es nachwievor, allen Anwälten und Mitarbeitern in den Versicherungen an der Praxis orientierte Antworten auf alle alltäglichen Fragen der Rechtsschutzversicherung zu liefern. Der Kommentar ist von Autoren aus der Anwaltschaft und der Versicherungswirtschaft mit grosser praktischer Erfahrung verfasst. Dies garantiert einen hohen Nutzwert des Werks. Spezialthemen: - Erläuterungen zum 4a ARB (Versicherungswechsel) und zum neuen 9a ARB (Beitragsfreiheit bei Arbeitslosigkeit) - Aufklärungsobliegenheiten des Versicherungsnehmers - Deckungsschutz für vorbeugende Unterlassungsklagen - Rechtsschutz für abgetretene Ansprüche - Versicherungsfall und Zeitpunktbestimmung: Kausalereignis oder Schadenseintritt? - Bindungswirkung des rechtskräftigen Hauptprozesses für den Deckungsprozess. Inhalt - VVG-Vorschriften zur Rechtsschutzversicherung - Musterbedingungen für die Rechtsschutzversicherung - Anhang: Rechtsanwalt und Rechtsschutzversicherung Vorteile auf einen Blick - erfahrene Autoren - einschliesslich VVG-Vorschriften - optimales Preis-Leistungs-Verhältnis Zur Neuauflage Die Neuauflage berücksichtigt vor allem die umfangreichen Änderungen durch die VVG-Reform, ferner die Veränderungen in den Musterbedinungen. Die Autoren haben zudem die gesamte neueste Rechtsprechung, insbesondere vor dem Hintergrund des neuen VVG, ausgewertet. Zu den Autoren Rechtsanwalt Dr. Hubert W. van Bühren, Präsident der Rechtsanwaltskammer Köln und Seniorpartner einer Kanzlei, ist seit mehr als 30 Jahren auf dem Gebiet des Versicherungsrechts und des Verkehrsrechts tätig. Rechtsanwalt Helmut Plote ist Leiter des Bereichs Schaden bei dem grössten europäischen Rechtsschutzversicherer; darüber hinaus ist er auch in der juristischen Fortbildung aktiv. Gabriele Hillmer-Möbius und Domenik Wendt sind als Rechtsanwälte in Berlin zugelassen und für den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft tätig. Zielgruppe Für Anwälte; Rechtsanwaltsfachangestellte und Mitarbeiter von Rechtsschutzversicherungen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Michel Foucaults 'Der Wille zum Wissen': Die Bi...
3,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Essay aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 1,3, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg (Professur für Soziologie), Veranstaltung: Macht und Herrschaft. Eine Auseinandersetzung mit Michel Foucault, Sprache: Deutsch, Abstract: Viele Krankenkassen werben mit Bonusprogrammen und Slogans wie: 'Vorbeugen ist besser als Heilen'1. Damit sollen die Menschen motiviert werden beispielsweise mehr Sport zu treiben oder sich gesünder zu ernähren. Der Soziologe Michel Foucault behandelt in seinem Werk 'Der Wille zum Wissen'2 unter anderem die Thematik der Bio-Macht. Diese soll eine weitere Modifikation der Macht in Staat und Gesellschaft darstellen. Im Folgenden soll gezeigt werden, dass sich die Theorie der Bio-Macht sehr wohl auf aktuelle Beispiele übertragen lässt. Dies soll mit Hilfe dieser Theorie und dem Begriff der Disziplinierung dargestellt werden. Die zwei Pole, welche sich um den Begriff der Bio-Macht bilden, lassen sich am oben genannten Beispiel von Bonusprogrammen in Versicherungen nachweisen. Es soll gezeigt werden, wie sich die Theorie der Bio-Macht in unserer Gesellschaft integriert. Jedoch soll keineswegs bewiesen werden, dass diese Art der Machtausübung als Modell dafür geeignet ist, die Gesellschaft zu regieren. Das Modell der Bio-Macht ist in unserer Gesellschaft vorhanden und kann anhand des genannten Beispiels beschrieben werden. Im Folgenden wird nun zunächst die Theorie der Bio-Macht, sowie der Begriff der Disziplin nach Foucault erläutert, um anschliessend aufzuzeigen, dass das soeben genannte Modell nicht dazu geeignet ist, die gesamte Gesellschaft zu regieren. Dann werden die Prinzipien der Bio-Macht auf das Beispiel von Bonusprogrammen der Krankenkassen übertragen, sodass deutlich wird, dass die Theorie der Bio-Macht zwar greift, jedoch nicht zur Regierung einer Gesellschaft geeignet ist.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Allgemeine Bedingungen/Rechtsschutzversicherung
60,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Die 3. Auflage behandelt alle wesentlichen in der täglichen Praxis anfallenden Rechtsfragen zum Deckungsschutz. Dabei orientiert sich das Werk in erster Linie an der aktuellen Rechtsprechung. Die ARB 2010 werden unmittelbar kommentiert. Abweichungen zu früheren Fassungen werden deutlich gemacht. Der Kommentar erläutert auch die wichtigen Vorschriften des VVG für die Rechtsschutzversicherung, nämlich die 125 bis 129 VVG. Ziel des Kommentars ist es nachwievor, allen Anwälten und Mitarbeitern in den Versicherungen an der Praxis orientierte Antworten auf alle alltäglichen Fragen der Rechtsschutzversicherung zu liefern. Der Kommentar ist von Autoren aus der Anwaltschaft und der Versicherungswirtschaft mit großer praktischer Erfahrung verfasst. Dies garantiert einen hohen Nutzwert des Werks. Spezialthemen: - Erläuterungen zum 4a ARB (Versicherungswechsel) und zum neuen 9a ARB (Beitragsfreiheit bei Arbeitslosigkeit) - Aufklärungsobliegenheiten des Versicherungsnehmers - Deckungsschutz für vorbeugende Unterlassungsklagen - Rechtsschutz für abgetretene Ansprüche - Versicherungsfall und Zeitpunktbestimmung: Kausalereignis oder Schadenseintritt? - Bindungswirkung des rechtskräftigen Hauptprozesses für den Deckungsprozess. Inhalt - VVG-Vorschriften zur Rechtsschutzversicherung - Musterbedingungen für die Rechtsschutzversicherung - Anhang: Rechtsanwalt und Rechtsschutzversicherung Vorteile auf einen Blick - erfahrene Autoren - einschließlich VVG-Vorschriften - optimales Preis-Leistungs-Verhältnis Zur Neuauflage Die Neuauflage berücksichtigt vor allem die umfangreichen Änderungen durch die VVG-Reform, ferner die Veränderungen in den Musterbedinungen. Die Autoren haben zudem die gesamte neueste Rechtsprechung, insbesondere vor dem Hintergrund des neuen VVG, ausgewertet. Zu den Autoren Rechtsanwalt Dr. Hubert W. van Bühren, Präsident der Rechtsanwaltskammer Köln und Seniorpartner einer Kanzlei, ist seit mehr als 30 Jahren auf dem Gebiet des Versicherungsrechts und des Verkehrsrechts tätig. Rechtsanwalt Helmut Plote ist Leiter des Bereichs Schaden bei dem größten europäischen Rechtsschutzversicherer; darüber hinaus ist er auch in der juristischen Fortbildung aktiv. Gabriele Hillmer-Möbius und Domenik Wendt sind als Rechtsanwälte in Berlin zugelassen und für den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft tätig. Zielgruppe Für Anwälte; Rechtsanwaltsfachangestellte und Mitarbeiter von Rechtsschutzversicherungen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Michel Foucaults 'Der Wille zum Wissen': Die Bi...
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Essay aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 1,3, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg (Professur für Soziologie), Veranstaltung: Macht und Herrschaft. Eine Auseinandersetzung mit Michel Foucault, Sprache: Deutsch, Abstract: Viele Krankenkassen werben mit Bonusprogrammen und Slogans wie: 'Vorbeugen ist besser als Heilen'1. Damit sollen die Menschen motiviert werden beispielsweise mehr Sport zu treiben oder sich gesünder zu ernähren. Der Soziologe Michel Foucault behandelt in seinem Werk 'Der Wille zum Wissen'2 unter anderem die Thematik der Bio-Macht. Diese soll eine weitere Modifikation der Macht in Staat und Gesellschaft darstellen. Im Folgenden soll gezeigt werden, dass sich die Theorie der Bio-Macht sehr wohl auf aktuelle Beispiele übertragen lässt. Dies soll mit Hilfe dieser Theorie und dem Begriff der Disziplinierung dargestellt werden. Die zwei Pole, welche sich um den Begriff der Bio-Macht bilden, lassen sich am oben genannten Beispiel von Bonusprogrammen in Versicherungen nachweisen. Es soll gezeigt werden, wie sich die Theorie der Bio-Macht in unserer Gesellschaft integriert. Jedoch soll keineswegs bewiesen werden, dass diese Art der Machtausübung als Modell dafür geeignet ist, die Gesellschaft zu regieren. Das Modell der Bio-Macht ist in unserer Gesellschaft vorhanden und kann anhand des genannten Beispiels beschrieben werden. Im Folgenden wird nun zunächst die Theorie der Bio-Macht, sowie der Begriff der Disziplin nach Foucault erläutert, um anschließend aufzuzeigen, dass das soeben genannte Modell nicht dazu geeignet ist, die gesamte Gesellschaft zu regieren. Dann werden die Prinzipien der Bio-Macht auf das Beispiel von Bonusprogrammen der Krankenkassen übertragen, sodass deutlich wird, dass die Theorie der Bio-Macht zwar greift, jedoch nicht zur Regierung einer Gesellschaft geeignet ist.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot